Neue Funk­tio­nen für die neue Ge­ne­ra­ti­on der Schmet­ter­lings­mäh­wer­ke und Vier­krei­sel­schwa­der von MF

Massey Ferguson, eine weltweite Marke von AGCO (NYSE:AGCO), freut sich, ankündigen zu können, dass sich das MF Futtererntemaschinen Programm mit einer Auswahl an Aufbereitern für die Schmetterlingsmähwerke sowie mit weiteren Funktionen zur Steigerung der Produktivität seines breitesten Vierkreiselschwaders erweitert.

"Seit ihrer Markt­ein­füh­rung sind die Fut­ter­ern­te­ma­schi­nen von Massey Ferguson von Kunden und Ver­triebs­part­nern gut an­ge­nom­men worden und haben sich einen guten Ruf in Bezug auf Pro­duk­ti­vi­tät und Effizienz erworben", sagt Jérôme Aubrion, Director Marketing Massey Ferguson, Europe & Middle East."

Diese neuesten Ent­wick­lun­gen sind Teil unserer Strategie der ständigen Op­ti­mie­rung, um si­cher­zu­stel­len, dass wir unseren Kunden weiterhin genau die richtigen Maschinen mit den er­for­der­li­chen Aus­stat­tun­gen liefern. Die Auswahl an Auf­be­rei­tern für die Schmet­ter­lings­mä­her er­mög­licht es den Anwendern, die Fut­ter­qua­li­tät mit dem System zu ver­bes­sern, das für ihre Kulturen und Be­din­gun­gen am besten geeignet ist."

Die Ver­bes­se­run­gen an der neuen Ge­ne­ra­ti­on der Vier­krei­sel­schwa­der erhöhen die Halt­bar­keit und ver­bes­sern die Bedienung, so dass der Fahrer den perfekten Schwad für die nach­fol­gen­den Maschinen formen kann", fügt er hinzu. 

Auswahl an Aufbereitern für MF DM 8612 Schmetterlingsmähwerke

  • Das neueste Schmet­ter­lings­mäh­werk MF DM 8612 TL ist jetzt mit Zinken- (KC) oder Rol­len­auf­be­rei­ter (RC) er­hält­lich
  • Schwerer Antrieb für Auf­be­rei­ter
  • DUO-Antrieb für Rol­len­auf­be­rei­ter als Option
  • Ein­stell­ba­re Auf­be­rei­tungs­in­ten­si­tät
  • Bewährte hy­drop­neu­ma­ti­sche Mäh­werks­ent­las­tung
  • Ein­stell­ba­re Über­lap­pung erhöht die Ge­nau­ig­keit
  • Für den Transport vertikal bis auf 4 m zu­sam­men­klapp­bar

Zinken- oder Rollenaufbereiter

Zwei neue Optionen für den Zinken- (KC) oder Rol­len­auf­be­rei­ter (RC), die für das neueste 8,60m breite Mähwerk MF 8612 TL er­hält­lich sind, erhöhen die Ge­schwin­dig­keit des Anwelkens, was den Trock­nungs­pro­zess verkürzt und die Ern­te­qua­li­tät ver­bes­sert. 

KC Zinkenaufbereiter

Die Auf­be­rei­tung des Ernteguts erfolgt mit vier Reihen flexibler Zinken, die 5 mm länger sind als bisher und zum Schutz der nach­fol­gen­den Maschinen gegen Verlust gesichert sind. Diese heben und schleu­dern das Erntegut gegen einen ver­stell­ba­ren Kamm unter einer Haube, die jetzt aus 4 mm dickem Stahl besteht, um die Halt­bar­keit zu erhöhen. In vier Po­si­tio­nen kann der Benutzer die Auf­be­rei­tungs­in­ten­si­tät für das Erntegut und die je­wei­li­gen Be­din­gun­gen ein­stel­len.

RC-Rollenaufbereiter

Zwei in­ein­an­der greifende Gum­mi­wal­zen drücken das Erntegut im RC-Auf­be­rei­ter zusammen. Die spe­zi­el­len, spi­ral­för­mi­gen Profile der Rollen sorgen für eine intensive und dennoch schonende Auf­be­rei­tung des Ernteguts und sind ideal für die Arbeit in Le­gu­mi­no­sen und anderen blatt­rei­chen Kulturen geeignet.

Der ein­stell­ba­re Rol­len­druck er­mög­licht es dem Bediener, die In­ten­si­tät der Auf­be­rei­tung ein­zu­stel­len. Die obere Walze kann sich unter dem vor­ein­ge­stell­ten Fe­der­druck anheben und bietet so Schutz vor Fremd­kör­pern. 

Starker, unkomplizierter Antriebsstrang

Der Antrieb der Auf­be­rei­ter erfolgt über das Haupt­ge­trie­be oder über den An­triebs­strang des Geräts mit Scher­schrau­ben­schutz. Der RC-Rol­len­auf­be­rei­ter ist auch mit dem op­tio­na­len DUO-Antrieb er­hält­lich, der sowohl die obere als auch die untere Walze antreibt und sich besonders für die Arbeit unter schweren und feuchten Ern­tebe­din­gun­gen eignet. 

Renommiertes Federungssystem

Die Schmet­ter­lings­mäh­wer­ke der neuesten Ge­ne­ra­ti­on von Massey Ferguson sind se­ri­en­mä­ßig mit dem hy­drop­neu­ma­ti­schen Ent­las­tungs­sys­tem TurboLift der neuesten Ge­ne­ra­ti­on aus­ge­stat­tet. Dadurch haben die Mähwerke einen seit­li­chen Schwenk­win­kel von bis zu 19° bergab und 30° bergauf und folgen den Konturen genau, um die Grasnarbe zu schützen, die Ver­schmut­zung zu re­du­zie­ren und die Fut­ter­qua­li­tät zu ver­bes­sern.

Die zwei­stu­fi­ge Brei­ten­ver­stel­lung sorgt dafür, dass das MF DM TL-Mähwerke in Kom­bi­na­ti­on mit 2,8 m, 3,0 m und 3,10 m breiten Front­mäh­wer­ken einen gleich­mä­ßi­gen Schnitt ge­währ­leis­ten. So kann der Bediener die Breite der Über­lap­pung zwischen Front- und Heck­mäh­werk ein­stel­len und si­cher­stel­len, dass die gesamte Breite gemäht wird - auch bei der Arbeit um Ecken.

Ein neuer Me­cha­nis­mus er­mög­licht es, die Mähwerke für den Transport auf unter 4 m ein­zu­klap­pen und ver­ein­facht das Ankuppeln. Er ver­bes­sert auch die Sta­bi­li­tät bei der Arbeit und er­mög­licht ein sicheres Abstellen in ver­ti­ka­ler Position ohne zu­sätz­li­che Stützfuße. Dieses An­bau­sys­tem bietet außerdem einen zu­ver­läs­si­gen An­fahr­schutz mit einem einfachen Rück­stell­sys­tem. 

Neuheiten bei den Vierkreiselschwadern

Das Flagg­schiff von Massey Ferguson, der Vier­krei­sel­schwa­der MF RK 1404 TRC-PRO Gen2 mit einer Ar­beits­brei­te von 10,50 bis 13,80 m pro­fi­tiert von einer Reihe von Än­de­run­gen, die die Pro­duk­ti­vi­tät und Halt­bar­keit erhöhen und die Bedienung er­leich­tern.

Die voll­stän­dig ISOBUS-konforme Steuerung erfolgt über pro­CON­NECT, das eine kom­for­ta­ble Bedienung aller Haupt­funk­tio­nen er­mög­licht, darunter ein Ein­zel­aus­hub für alle Kreisel, die Ein­stel­lung der Arbeits-/Schwad­brei­te sowie die Hö­hen­ver­stel­lung der einzelnen Kreisel und des Vor­ge­wen­de­aus­hubs. Es ist auch möglich, alle Steu­er­funk­tio­nen auf dem Joystick zu pro­gram­mie­ren und die be­ar­bei­te­te Fläche und Ar­beits­stun­den zu pro­to­kol­lie­ren.

Um die Arbeit des Fahrers weiter zu er­leich­tern, stellt myMemory, ein um­fas­sen­des Schwa­der­ma­nage­ment­sys­tem, die Maschine au­to­ma­tisch auf die vor­he­ri­gen Ein­stel­lun­gen ein und er­mög­licht so ein schnelles und bequemes Ein­rich­ten auf dem Feld.

Eine weitere nützliche Funktion, gap­Con­trol, überwacht die Über­lap­pung der Kreisel und er­mög­licht es dem Fahrer, vom Trak­tor­sitz aus präzise Ein­stel­lun­gen vor­zu­neh­men. Dies erhöht die Leistung, da der Schwader immer mit seiner maximalen Ar­beits­brei­te arbeitet.

Ein neues, in­tel­li­gen­tes Design verbindet Stil mit Zweck­mä­ßig­keit, wobei haltbare Kunst­stoff­abde­ckun­gen und -platten die Schutz­vor­rich­tun­gen aus Metall ersetzen. Diese sind kor­ro­si­ons­be­stän­di­ger und weniger anfällig für Be­schä­di­gun­gen.

An anderer Stelle über­wa­chen neue Sensoren den Lenk­win­kel sowie die Liftachse und die Schwad­brei­te. Außerdem gibt es eine neue Option mit fünf LED-Leuchten, die die Sicht bei Nacht­ar­beit ver­bes­sern.

Ein einfaches, von der Kabine aus zu be­die­nen­des Klap­psys­tem sorgt au­to­ma­tisch dafür, dass sich die Kreisel nur dann heben oder senken, wenn sich die Achse in der richtigen Position befindet. Die Trans­port­hö­he von 4 m macht nicht nur den Feld­wech­sel einfacher und bequemer, sondern sorgt auch für mehr Si­cher­heit auf der Straße - und liegt innerhalb der Höchst­gren­ze für bestimmte Märkte.  

Quelle: MASSEY FERGUSON