AMAZONE beteiligt sich am Start-up AgXeed

Die AMAZONE-Gruppe stärkt ihre Entwicklungskooperation mit dem niederländischen Start-up AgXeed B.V. über eine finanzielle Beteiligung an dem Unternehmen. Als weiterer Landtechnikpartner ist CLAAS über die Seed Green Innovations GmbH neben anderen Investoren beteiligt. 

Mit der In­ten­si­vie­rung der er­folg­rei­chen Zu­sam­men­ar­beit wird AMAZONE ein stra­te­gi­scher Partner des Start-up Un­ter­neh­mens AgXeed. Ziel der Part­ner­schaft ist die Wei­ter­ent­wick­lung der AMAZONE An­bau­ge­rä­te im Hinblick auf den autonomen Einsatz im Feld. Eine wichtige Basis der Ko­ope­ra­ti­on ist das Be­kennt­nis zu offenen Schnitt­stel­len, um eine um­fas­sen­de Kom­pa­ti­bi­li­tät und Kon­nek­ti­vi­tät von Gerät und Zug­fahr­zeug zu ge­währ­leis­ten und bei­der­sei­tig den maximalen Nutzen zu erzielen. Im Mit­tel­punkt steht der Kunde mit seiner Anwendung. Er soll durch die Part­ner­schaft von AgXeed, CLAAS und AMAZONE die beste Lösung am Markt finden.

Die autonomen Platt­for­men von AgXeed passen ideal zum AMAZONE Pro­dukt­pro­gramm. Die Kom­bi­na­ti­on aus minimalem Bo­den­druck, idealer Ge­wichts­ver­tei­lung und flexiblen An­bau­räu­men eröffnen neue Mög­lich­kei­ten zur auf­ge­lös­ten Bauweise in­tel­li­gen­ter Lösungen für den Ackerbau.

Der AgBot mit Rau­pen­fahr­werk ist in Ver­bin­dung mit der AMAZONE Bo­den­be­ar­bei­tungs- und Sätechnik bereits in den letzten Jahren sehr er­folg­reich ein­ge­setzt worden. Der neue 4-Rad AgBot ist neben der Bo­den­be­ar­bei­tung und Saat auch mit der Schmotzer Hack­tech­nik zur me­cha­ni­schen Un­kraut­be­kämp­fung ein­setz­bar. Darüber hinaus können der uni­ver­sel­le Front­be­häl­ter FTender für Saatgut und Dünger sowie der Fronttank FT-P für Pflan­zen­schutz­mit­tel und Flüs­sig­dün­ger an­wen­dungs­spe­zi­fisch mit diversen AMAZONE An­bau­ma­schi­nen kom­bi­niert werden. Ver­schie­de­ne Sen­sor­sys­te­me werden den Ar­beits­pro­zess ständig über­wa­chen und ana­ly­sie­ren. Die optimale Prozess- und Ar­beits­qua­li­tät steht bei der Be­trach­tung des autonomen Gespanns im Mit­tel­punkt. Die Her­aus­for­de­run­gen der Si­cher­heits­tech­no­lo­gie können mit den ver­schie­de­nen Er­fah­rungs­ho­ri­zon­ten von AgXeed, CLAAS und AMAZONE besonders gut ge­meis­tert werden.

Für den Landwirt, Be­triebs­lei­ter oder Anwender bedeutet der Einsatz autonomer Be­wirt­schaf­tungs­sys­te­me letzt­end­lich mehr Freiraum für agro­no­mi­sches und stra­te­gi­sches Ma­nage­ment im Un­ter­neh­men.

Quelle: AMAZONE