Schei­beneggen-Grubber-Kom­bi­na­ti­on Ceus 3000-TX und 4000-TX für die perfekte Mischung

Flaches intensives Schneiden und Krümeln sowie tiefes Lockern und Einmischen

Amazone bietet jetzt zwei neue Typen der Anhänge-Schei­beneggen-Grubber-Kom­bi­na­ti­on Ceus mit 3 m und 4 m Ar­beits­brei­te in starrer Aus­füh­rung an. Somit ist die er­folg­rei­che Werk­zeug­kom­bi­na­ti­on auch für kleinere Be­triebs­struk­tu­ren und mit Schlep­per­klas­sen ab 150 PS ein­setz­bar. Die neuen Ceus 3000-TX und Ceus 4000-TX sind mit einem Mit­tel­fahr­werk aus­ge­rüs­tet und über­zeu­gen durch ihre Präzision und Viel­sei­tig­keit sowohl für die Stoppel- als auch Grund­bo­den­be­ar­bei­tung, die tiefe Lockerung und die Saat­bett­be­rei­tung.

Durch die Kom­bi­na­ti­on von Scheiben und Zinken erzeugt der Ceus eine perfekte Mischung bei Ar­beits­ge­schwin­dig­kei­ten bis zu 15 km/h. Stroh, Stoppeln oder Zwi­schen­früch­te werden durch das Schei­ben­feld stark zer­klei­nert. In Ver­bin­dung mit dem nach­fol­gen­den Zin­ken­feld wird die Organik, auch in großen Mengen, gleich­mä­ßig ein­ge­mischt. Mit dieser Werk­zeug­kom­bi­na­ti­on schafft der Ceus beste Be­din­gun­gen für eine schnelle Rotte und einen sehr guten Feld­auf­gang bei minimalem Krank­heits­druck für die nach­fol­gen­de Saat.

Das Funktionsprinzip im Detail

Das vor­lau­fen­de Schei­ben­feld ist mit großen Scheiben aus­ge­rüs­tet, die die or­ga­ni­sche Masse sehr gut zer­klei­nern und eine fein­krü­me­li­ge Bo­den­struk­tur für optimale Aus­saat­ver­hält­nis­se hin­ter­las­sen. Die Scheiben sind in glatter und gezackter Aus­füh­rung er­hält­lich und sorgen durch die Ein­zel­auf­hän­gung für einen hohen Durchgang und eine gute Bo­den­an­pas­sung bei in­ten­si­ver Be­ar­bei­tung. Eine Stein­si­che­rung über Gum­mi­fe­der­ele­men­te ist war­tungs­frei.

Mit einem Strichab­stand von 40 cm arbeitet das nach­fol­gen­de Zin­ken­feld die or­ga­ni­sche Masse auch in großen Mengen zu­ver­läs­sig ein und ist bei gleich­zei­tig hohem Durchgang leicht­zü­gig. Die Zinken können bis zu 30 cm in der Tiefe ein­ge­stellt werden. Es kann aber auch flach ge­ar­bei­tet werden, sodass die Schar­spit­ze unter feuchten und schweren Be­din­gun­gen knapp unterhalb der Ar­beits­tie­fe der Schei­benegge läuft. Dadurch wird der Horizont gelockert, eine raue Struktur im Boden ge­schaf­fen und damit die Ver­schläm­mungs­ge­fahr auf diesen Böden deutlich reduziert. Für das Zin­ken­feld steht eine Auswahl an ver­schie­de­nen C-Mix-Scharen zur Verfügung. Das um­fang­rei­che Sortiment bietet für jedes Ein­satz­ge­biet den richtigen Schartyp. Zudem wird das C-Mix-Clip-Schnell­wech­sel­sys­tem angeboten, bei dem die Schar­spit­zen einfach und kom­for­ta­bel aus­ge­tauscht werden können. Für eine lang­le­bi­ge Nutzung sind auch diverse hoch­ver­schleiß­fes­te HD-Schare er­hält­lich.

Für eine hohe Ein­satz­si­cher­heit auch unter härtesten Be­din­gun­gen sind die C-Mix-Super-Zinken mit einer Druck­fe­der-Über­last­si­che­rung aus­ge­rüs­tet. Optional können für den Ceus-TX auch die neuen C-Mix-Ultra-Zinken mit einer au­to­ma­ti­schen Über­last­si­che­rung über Hy­drau­lik­zy­lin­der gewählt werden. Bei dieser lässt sich die Aus­lö­se­kraft stufenlos bis auf 800 kg ein­stel­len. Das ge­währ­leis­tet auf der einen Seite die präzise Ein­hal­tung der ge­wünsch­ten Ar­beits­tie­fe bis zu 30 cm. Auf der anderen Seite schützt das C-Mix-Ultra-System den Grubber vor extremen Be­las­tun­gen, indem es nach dem Auslösen den Zinken sehr gedämpft wieder zu­rück­setzt.

Auf das Zin­ken­feld folgt die Ein­eb­nungs­ein­heit, die wahlweise mit glatten oder gezackten Scheiben oder Fe­der­stahl­zu­strei­chern aus­ge­stat­tet werden kann. Für einen optimalen Anschluss lassen sich die Rand­schei­ben separat in Höhe und Neigung ein­stel­len.

Zur an­schlie­ßen­den Rück­ver­fes­ti­gung stehen elf ver­schie­de­ne Walzen und un­ter­schied­li­che Striegel zur Auswahl. Unter besonders nassen Be­din­gun­gen, bei­spiels­wei­se im Frühjahr, kann die Walze de­mon­tiert und ohne Rück­ver­fes­ti­gung ge­ar­bei­tet werden, damit der ge­lo­cker­te Boden schneller ab­trock­nen und sich erwärmen kann.

Besonders kom­for­ta­bel ist die hy­drau­li­sche Tie­fen­ver­stel­lung zur optimalen Anpassung an die je­wei­li­gen Bo­den­ver­hält­nis­se, die optional für alle Werkzeuge er­hält­lich ist.

Quelle: AMAZONE